Maut in Tschechien, wie funktioniert das bei einem Wohnmobil über 3,5 Tonnen Gesamtgewicht?

Seit dem 1.12.2019 haben die Tschechen ein neues, satellitengestütztes Mautsystem. Hier schnell meine Erfahrungen in Sachen „Maut in Tschechien„.
Und nein, über Sinn und Unsinn einer solchen Maut will ich hier nicht sinnieren … 😉
Fakt ist, schon vor dem Kauf meines ML-T war mir klar, dass das unter 3,5 t NICHTS wird. Wer A sagt, muss auch B oder besser M, wie Maut, sagen. Gleich vorab, ich will das auch gern (eh komm‘ macht keiner gern, auch ich nicht) bezahlen. Aber an dieser Stelle geht unser EUROPA auf KEINE Kuhhaut!

Warum gibt es keine einheitliche Maut in Europa?

Jetzt mal ehrlich, wir schaffen es, einen Konsens im „Abschaffen der Plastiktrinkhalme“ zu finden. Nicht, dass ich das unwichtig finde. ABER ein einheitliches Mautsystem könnte gern auf selber Stufe stehen. Hier kocht JEDER sein eigenes Süppchen. Auf dem Fell der Straßen-Nutzer. Hier komme ich mir immer mal wie ein Opfer vor. Wie ein Zech- oder eben Mautpreller. OHNE es zu wollen.

Fahrt nach Prag – A17 OHNE Mautstation in Deutschland.

So ging es mir neulich bei der Fahrt nach Tschechien. Früher gab es die Möglichkeit „Vignetten“ an dem Rastplatz „Am Heidenholz“ zu kaufen. Sicher hätte es da auch die OBU (On-Board Unit oder eben Mautbox) gegeben. Was es nun gab? Nichts! Kein Hinweis zum richtigen Vorgehen. Dafür jedoch Schiss, angehalten und kontrolliert zu werden. Wie ein Drogenschmuggler. Leute!?
Laut Czech-Tourist.de sind die ersten Kilometer, bis zur ersten Mautstelle, mautfrei …
Kann man das dem geneigten Kraftfahrer nicht per GROSSEM Schild mitteilen? Gott, ich könnte mich hier in Rage schreiben …
Sachlich bleiben, René!
😉

Wie komme ich zu einer On-Board Unit (OBU) in der Tschechei?

Schritt 01 – Registrierung auf MYTO CZ

Mit meinen Erfahrungen in Österreich wusste ich, dass eine Registrierung notwendig ist. Vor allem, dass ICH die Emissionsklasse meines Wohnmobils nachweisen MUSS! Es empfiehlt sich daher dringend eine Kopie der COC-Papiere bei sich zu haben. Wieder ein HOCH auf unser Europa.
Warum?
Ich lasse doch mein Fahrzeug bei der Zulassungsstelle zu. Dabei wird die Emissionsklasse eindeutig geklärt. Diese gehört imho zu meinem Kennzeichen. Das Kennzeichen, was an den Mautstationen erfasst wird … Warum können dann die Gebühren nicht konsequenterweise meinem Konto, welches ich eh für die KFZ-Steuern hinterlegen muss, belastet werden?
Es „könnte“, mit meinem wenigen Wissen dazu, soooo einfach sein.

Sind hier schon wieder Emotionen?

Na klar … 😉

Weiter!

Auf jeden Fall habe ich mich bereits vor Fahrtantritt auf der tschechischen Webseite für Maut registriert.
MYTO CZ ist der Ansprechpartner für die Maut in Tschechien.
Cool, es gibt auch eine deutsche Version der Webseite. Jedoch klemmt es hier und da mit der deutschen Übersetzung.
Auf der Website MYTO CZ könnt ihr ein Konto einrichten. Dazu braucht ihr einen Scan des Ausweises und der Fahrzeugpapiere/Zulassung nebst COC-Papier. Diese Daten sollte man ohnehin als Kopie auf dem Smartphone haben.

Hier der vollständige Kontakt zum Mautpartner der Tschechen:

MYTO CZ, P.O.Box 108,
170 00 Praha 7, Česká republika
Zákaznická linka: +420 243 243 243
e-mail: info@mytocz.eu | web: www.mytocz.eu

Der Mailsupport in Deutsch ist übrigens EXZELLENT!!! Super schnell, meist innerhalb weniger Stunden, freundlich und kompetent.

Warum vorher für die Maut in Tschechien registrieren?

Sicher kann man das auch unterwegs an einer Mautstation erledigen. Für Österreich, im Hochsommer, brauchte ich dafür über EINE STUNDE. Das wollte ich kürzer haben. Daher habe ich mich vorher registriert.
Allerdings habe ich einen RIESEN Fehler gemacht.

Welcher Fehler?
Ich habe mich für das Begleichen der Maut per Bankeinzug entschieden. Die richtige Entscheidung wäre die Bezahlung per Vorauszahlung/Vorkasse gewesen.

Warum?
Für den Bankeinzug braucht es ein Formular, welches ihr hier downloaden könnt. Das sogenannte „Bankgarantieformular“. In Tschechisch und Englisch. Ich weiß nicht, was meine Sparkasse dazu gesagt hätte.
Weiter war es auch zu kurzfristig, um das zu ermöglichen.
Egal. Ich war registriert, mein Wohnmobil waren nun registriert.

Schritt 02 – OBU abholen

Zunächst mal galt es den Gewissenskonflikt abzuarbeiten.
Also OHNE Box über die A17 anreisen oder über die Landstraßen?
Nun ich wohne grenznah und habe mich für die Anreise per mautfreier Landstrasse entschieden. Landschaftlich schön, der Elbe entlang, zur MOL-Tankstelle (40003 Ústí nad Labem, Děčínská, 400 03 400 03 Ústí nad Labem, Střekov, Tschechien).
Ausgedruckte Registrierung, KFZ-Schein vorgelegt und mit Händen und Füssen versucht, zu erklären, was ich will. Bahnhof! Leider sprachen die, wirklich freundlichen, Frauen an der Tankstelle kein Deutsch oder Englisch. Und ich kein tschechisch. Gott, waren wir alle froh, wie eine deutschsprechende Tschechin aus der Warteschlange übersetzen konnte.
Meine Registrierung (per im Nachgang abrechnenden Zahlweise) konnte nicht in vorauszahlende Methode gewandelt werden. So wurde das Wohnmobil, im gleichen Account, ein zweites Mal angelegt.

Schritt 03 – Vorkasse

Ich habe die, abgrundtief häßliche, vor allem große OBU-Box mit VIER Saugnäpfen und eigener 12-V-Stromversorgung, in Empfang genommen. Im Gegenzug dafür war ich runde 245 EUR los.
Rund 95 EUR Kaution und 150 EUR Guthaben.

Und was kostet mich der Autobahn-Kilometer Maut in Tschechien?

Die Maut in Tschechien ist relativ günstig, im Vergleich zu Frankreich und Österreich.
Hier findet ihr die Mautsätze.
Ich habe runde 7 CENT pro Autobahn-Kilometer bezahlt.
Jungs, DASS bezahle ich super gern, wenn es doch etwas einfacher wäre.

Warum?

Ich bin nun wieder zu Hause.
Im Auto liegen runde 220 EUR in Form einer häßlichen Plastebox.
Selbe konnte ich ja nicht abgeben, weil ich bis zum Schluss die tschechische Autobahn genutzt habe.
Man soll sie angeblich auch per Post zurück senden können. Das werde ich wohl machen müssen.
Hoffen und bangen. Ich berichte.

On-Board Unit (OBU) – Mautbox für Wohnmobile über 3,5 t in der Tschechei
On-Board Unit (OBU) – Mautbox für Wohnmobile über 3,5 t in der Tschechei

Nachtrag.

Na klar, ich könnte die Box auch behalten und das Guthaben drauf lassen. Ich fahre doch öfter mal durch die Tschechei. ABER … Ich lasse mich gerade bei der UTA registrieren. Bezahle dann MAUT wie ein Profi-LKW-Fahrer … 😉
Dazu dann bald mehr Informationen.

Nachtrag vom 17. Februar 2020 – hier gibt es Informationen zur UTA-One-Mautbox.

8 Kommentare

  1. Hi Wolfgang, passend zum Thema – die UTA-Box ist heute gekommen 😉
    Ich berichte die Tage, also nach einigen Erfahrungen.
    Viele Grüße, René

  2. Hallo! Entschuldigung für mein Deutsch. Ich komme aus Russland und muss den Google Übersetzer verwenden. Ich plane, ein Wohnmobil ML-T 580 4×4 mit einem Gewicht von 4.100 kg zu kaufen. Was sind die Einschränkungen für Reisen in Europa? Soweit ich weiß, ist es notwendig, einen Transponder für Reisen in Österreich und der Tschechischen Republik zu verwenden. Was ist mit Geschwindigkeitsbegrenzungen? Für einen solchen Camper gelten Geschwindigkeitsbegrenzungen von 80 km / h, wie für LKWs? Müssen Sie beim Zoll in der Lkw-Schlange stehen oder können Sie die Pkw-Schlange passieren?

  3. Hallo Alex, ja für Tschechien und Österreich brauchst du jeweils ein Mautbox. Diese bekommst du an den Tankstellen oder an Mautstationen. Ansonsten gelten 80 km/h in Tschechien und 90 km/h in Österreich sowie das LKW-Überholverbot. Gute Reise, René

  4. Hallo Über! Danke für die Antwort. Aber ich habe es sehr gut verstanden. Wenn ich eine Mautbox und installiere, gibt es dann keine Geschwindigkeitsbegrenzungen? Und das Überholverbot wird auch aufgehoben? Und noch eine Frage. Wie ist die Situation bei der Einreise in europäische Städte und beim Parken an den Stadtgrenzen?

  5. Hi Alex. Oh doch – die Begrenzungen gelten dennoch. Die Mautbox dient nur für die Abrechnung der Maut.
    Parken an Stadtgrenzen ist meist möglich. Jedoch empfehle ich öffentliche Stellplätze, die es meist in großen Städten gibt.
    Viele Grüße, René

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.